Ye-net.de Kostenlos Pressemitteilungen einsenden - News schreiben

Kombinierte Zahnprothetik

22. Dezember 2013 | Von | Kategorie: Nachrichten

Zähne begleiten uns im Bestfall ein Leben lang. Den Bestfall erlebt nicht jeder. Vielmehr muss mit dem Verlust einer oder mehrerer Zähne gerechnet werden. Dieser lässt sich mit ästhetischem Zahnersatz individuell ausgleichen. Neben den Klassikern herausnehmbarer Zahnersatz und festsitzenden Zahnersatz gibt es einen Mittelweg. Dieser zeichnet sich durch die Teleskop- und Geschiebetechnik aus. Hierbei handelt es sich um eine Art von Zahnersatz, der zum Teil fest integriert wird und gleichzeitig auch teilweise herausnehmbar ist. Über die kombinierte Zahnersatzvariante informiert das Dental-Labor Büll aus Norderstedt.

Ideale Kombination aus festsitzend und herausnehmbar

Eine qualitative und komplexe Art der Prothetik stellt der kombiniert festsitzend-herausnehmbare Zahnersatz dar. Für die Umsetzung muss ein Zahntechniker mehrere Disziplinen der Zahntechnik sicher und präzise beherrschen. Zu der kombinierten Technik zählt die Teleskop- als auch die Geschiebetechnik. Teleskop- und Geschiebetechniken dienen der optimalen und komfortablen Verankerung von Zahn-Rekonstruktionen am Restzahnbestand. Eine Teleskop-Prothese besteht aus einem festsitzenden und aus einem herausnehmbaren Zahnersatz. Den festsitzenden Anteil bezeichnet man als Primärteleskope. Über diese Primärteleskope wird der herausnehmbare Anteil eingegliedert. Diesen nennt man Sekundärteleskope. An diesen Sekundärteleskopen ist der restliche Zahnersatz befestigt. Damit besteht für den Träger die Möglichkeit, seine Prothese zu entnehmen. Die Technik kommt völlig ohne Klammern aus und genügt damit hohen ästhetischen Anforderungen. Zudem ist ein hoher Tragekomfort und Halt gewährleistet. Die Geschiebeprothese kombiniert ebenfalls festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz. Um diesen Zahnersatz herzustellen, müssen vorhandene Zähne überkront werden. An diesen Kronen wird ein Teil des sogenannten Geschiebes befestigt. An der Teilprothese ist der exakt in dieses erste Teil passende zweite Teil des Geschiebes befestigt. Hierdurch wird der herausnehmbare Zahnersatz an den Kronen verankert. Im Gegensatz zu konventionellen Prothesenklammern ergibt sich vor allem bei Geschiebeprothesen ein kosmetischer Vorteil – die Verankerung nach außen hin nicht sichtbar ist.

Für ausführliche Informationen zu sämtlichen Dienstleistungen steht das Dental-Labor Büll aus
Norderstedt jederzeit gerne zur Verfügung.

Pressekontakt
Erno Büll Zahntechnisches Labor
Ansprechpartner: Werner Grünau-Robatteux
Stettiner Str. 3
22850 Norderstedt
Telefon: 040 5236640
Telefax: 040 5283570
E-Mail: info@dentallaborbuell.de
Homepage: www.dentallaborbuell.de


…………………………………………………………………………………..

Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?


präsentiert von yeon.de | Impressum